Über Uns

„Ob man sich nämlich komplizitär mit jemandem verbindet, hat wesentlich damit zu tun, wie unsere Sinne reagieren. Ein Blick, eine Geste, ein Code – wir alle agieren mehr oder weniger bewusst (…) als Komplizen, wenn wir Neues mit anderen erschaffen wollen (…) In jedem Fall haftet der Komplizenschaft Energie, Fantasie und subversive Kraft an.“ Gesa Ziemer

 

WER wir sind wir und WAS wir tun

TANZKOMPLIZEN ist die erste Spiel- und Produktionsstätte in Berlin, die ausschließlich und kontinuierlich Tanz für junges Publikum auf die Bühne bringt. Wir entwickeln neue Stücke und Formate aus unterschiedlichen Tanzgenres und legen dabei Wert auf eine Vielfalt an choreografischen und thematischen Handschriften. Daneben kommen bei uns Gastspiele und Repertoirestücke auf die Bühne.

Wir laden Künstler*innen, Zuschauer*innen, junge Menschen und Mitwirkende aus vielfältigen Denk- und Aktionsfeldern ein, kontroverse, lustige, radikale, transversale, banale, visionäre, alte, schüchterne, magische, laute, stille, glamouröse und sinnliche Stücke und Formate rund um den Tanz und seine Vielfalt zu entwickeln, zu zeigen, zu diskutieren und zu reflektieren.

 

WOHER wir kommen

TANZKOMPLIZEN ist eine von mehreren Säulen innerhalb der 2005 gegründeten Initiative TanzZeit e.V., welche Kinder und Jugendliche mit zeitgenössischem Tanz in Berührung bringt. Mit diesem aus einem Projekt der kulturellen Bildung heraus geborenen Produktionsstätte bietet TanzZeit seit 2016 Familien, Schulklassen und einem altersübergreifenden Publikum einen festen Ort in Berlin, an dem das kollektive Erlebnis Tanz-Schauen im Fokus steht.

In der Verknüpfung von TanzZeit und TANZKOMPLIZEN erschaffen wir einen Ort der kulturellen „Bindung“: Im gemeinsamen Erleben entsteht ein wechselseitiger Austausch und eine nachhaltige Verbindung – zwischen Publikum und Theater und zwischen dem Theater und der Welt.

Zum Tanz-Schauen einzuladen, bedeutet für uns, unsere Zuschauer*innen als Komplizen zu begreifen und eine Begegnung in Gang zu bringen, die durch das Verhandeln von Interessen und Differenzen neue tanzkünstlerische Räume und Perspektiven ermöglicht, die für ganz unterschiedliche Menschen relevant sind.

 

WO wir wirken 

Wir sind ein fester Ort und Tanznomaden zugleich. Wir zeigen Tanzproduktionen im Podewil und spielen mobile Stücke in Schulen und im öffentlichen Raum. Wir gestalten bewegte Diskursformate – digital, analog und hybrid. Wir geben der TanzZeit Jugendcompany eine Bühne und zeigen damit Stücke von jungen Menschen für junge Menschen. Wir arbeiten eng mit den TanzZeit-Schulklassen zusammen, um Tanzpraxis und Tanzrezeption sinnvoll zu verknüpfen. Mit unserer generationenübergreifenden Kompliz*innenjury bilden wir unterschiedliche Perspektiven auf den Tanz in der Gesellschaft ab. Wir vermitteln Tanz vor und nach den Stücken auf vielfältige Weise. Wir agieren lokal, sind bundeweit vernetzt und bauen internationale Kooperationen auf.

 

WOFÜR wir uns einsetzen

Wir stiften Partnerschaften mit Menschen, Orten und Institutionen, die uns ermöglichen, multiperspektivische Inhalte und Strategien weiterzuentwickeln. Als Institution an der Schnittstelle von Kultur und Bildung verstehen wir den Tanz als einzigartige, den Körper und seinen Ausdruck feiernde Kunstform, wir begreifen ihn aber auch als politische und soziale Praxis, die Strukturen von Ungerechtigkeit verhandeln und verändern kann. Wir wollen den Tanz für junges Publikum sichtbarer machen und setzen uns für mehr kulturpolitische und gesellschaftliche Anerkennung ein.

 

Das TANZKOMPLIZEN Team

Livia Patrizi (Künstlerische Leitung)
Thomas Dörschel (Projektleitung)
Amelie Mallmann (Vermittlung)
Laura Kraus (Öffentlichkeitsarbeit)
Lisa Sziedat (Produktionsassistenz)
Martin Pilz (Technische Leitung)
Tim Winter (Künstlerische Projektentwicklung)
Hanna Laurisch (Vorstellungsbetreuung)
Mara Gruß (Vorstellungsbetreuung)

 

 

Émilie Ouedraogo Spencer © René Löffler

Émilie Ouedraogo Spencer © René Löffler

Foto: Rainer Berson

(c) René Löffler

(c) René Löffler

(c) René Löffler

(c) René Löffler