Sei Wasser, mein Freund

Termine
  • 13.02.2019, 10.00 Uhr
  • 15.02.2019, 10.00 Uhr
  • 17.02.2019, 17:00 Uhr

von Ira Demina

ab 8 Jahren / ab 3. Klasse

Spielort: PODEWIL

Was wäre, wenn ein menschlicher Körper drei Zustände hätte und ständig von einem Zustand in einen anderen wechseln würde? Wie würde ein „Eis-Körper“ tanzen? Wie würde ein „Dampf-Körper“ sich bewegen? Was wäre, wenn das rechte Bein der Dampf wäre und die linke Hand das Eis?

Wasser ist ein echter Verwandlungskünstler. Es kann seinen Zustand beliebig oft ändern, es nimmt jede Form an, in die man es gießt, leistet keinen Widerstand und hat doch Schluchten in Gebirge gegraben und sprengt festes Gestein, wenn man es in Ritzen gießt und gefrieren lässt. Bruce Lee, die große Karate-Ikone der 90er Jahre, hat seine Kampfkunst gerne mit Wasser verglichen: Man sollte einen Schlag durch Nachgeben auffangen, nicht durch Widerstand. „Sei ohne feste Gestalt und Form, so wie Wasser. Wasser kann fließen, oder es kann zerstören. Sei Wasser, mein Freund.“

(c) René Löffler

(c) René Löffler

(c) René Löffler

(c) René Löffler

In der Choreografie von Ira Demina lassen die Tänzerinnen und Tänzer physikalische Naturphänomene sichtbar werden und erforschen in Bewegung, was es heißt, dass jeder menschliche Körper zu fast 70 Prozent aus Wasser besteht.

Premiere: 22.11.2017
Choreografie: Ira Demina
Tanz: Ira Demina, Anna Fingerhuth, Yuya Fujinami
Bühne: Ivana Vukovic
Sound: Matthias Eri
Licht: Martin Pilz

Vermittlung Tanz

Optional buchbar: Nachbereitungs-Workshop im Theater (ca. 45 Minuten)

ICH BIN WASSER

Was wisst ihr über Wasser? Wir überlegen, welche Bedeutung Wasser für die Welt und für unser Leben hat. Was war euer aufregendstes Erlebnis mit oder im Wasser? Wir rekonstruieren die Bewegungen dazu und fragen uns, welche Szenen aus dem Stück dazu passen könnten.

> Workshop buchen